Einige Arten von Bausparverträgen kannst du in deiner Steuererklärung angeben. Welche das sind und wie du sie in der Taxfix-App eintragen kannst, haben wir hier übersichtlich für dich dargestellt.

Welche Bausparverträge kann ich steuerlich geltend machen?

Bausparverträge können mit der Steuererklärung geltend gemacht werden, wenn es sich um Riester-Bausparverträge (“Wohn-Riester”) handelt. Die eingezahlten Beiträge kannst du unter Umständen als Sonderausgaben geltend machen.

Wenn Beiträge über deinen Arbeitgeber in einen Bausparvertrag eingezahlt werden, kannst du mit diesen sogenannten vermögenswirksamen Leistungen Ansprüche auf die Arbeitnehmersparzulage geltend machen.

Wie kann ich meinen Bausparvertrag in der Taxfix-App eintragen?

Als Riester-Bausparvertrag:

Wenn es sich um einen sogenannten Riester-Bausparvertrag handelt, kannst du diese Beiträge in der Kategorie "Finanzen" als Riester-Rente erfassen.

In der Regel erhält man vom Versicherungsträger eine Bescheinigung des Riester-Bausparvertrages. Falls du in deinen Unterlagen keine Bescheinigung findest, kannst du auch bei deinem Versicherungsträger nachfragen und die Bescheinigung anfordern.

Wie genau du deine Riester-Beiträge in der Taxfix-App erfassen kannst, erfährst du hier.

Als vermögenswirksame Leistung:

Bei Bausparverträgen, in die über den Arbeitgeber eingezahlt wird, bejahst du einfach die Frage nach vermögenswirksamen Leistungen in der Kategorie "Finanzen".

Wir fragen dabei nicht explizit nach deinen Beiträgen, denn diese liegen dem Finanzamt in der Regel bereits aufgrund der elektronischen Übermittlung an die Finanzbehörden durch den Anbieter vor. Wenn du dazu weitere Fragen oder Zweifel hast, kannst du dich bei deinem Arbeitgeber bzw. dem Anbieter des Vertrages informieren.

Weitere Informationen zu vermögenswirksamen Leistungen findest du in diesem Artikel.


War diese Antwort hilfreich für dich?