Wenn du auswärts unterwegs bist, kannst du gleichzeitig höhere Fahrtkosten geltend machen und zudem noch einen Verpflegungsmehraufwand absetzen. Sofern der Arbeitgeber solche Aufwendungen nicht steuerfrei erstattet, lassen sie sich als Werbungskosten ansetzen.

Detaillierte Informationen zum Außendienst und der im Außendienst geltenden Kilometerpauschale findest du hier.

So gibst du deinen Außendienst in der Taxfix-App an

Fahrten im Außendienst können in unserer App in der Kategorie “Arbeit” angegeben werden.

Wähle bei der Frage nach dem Arbeitsort die Option “Außendienst/Auswärtstätigkeit”.

Wenn du mit dem Firmenwagen unterwegs warst, kannst du die Fahrten im Außendienst steuerlich nicht geltend machen. In diesem Fall wird dein Arbeitsweg nicht abgefragt.

Hast du keinen Firmenwagen im Außendienst genutzt, fragt die App deine Fahrten ab, um die Kosten zu berechnen.

Du kannst die Anzahl deiner verschiedenen Arbeitswege sowie gegebenenfalls Abwesenheiten erfassen. Die entsprechende Kilometer- und Verpflegungspauschale ermittelt die App dann automatisch. Warst du mit Bahn, Bus oder Flugzeug unterwegs, kannst du deine tatsächlichen Kosten für Fahrkarten oder Flugtickets angeben.

Angabe von vielen Fahrten im Außendienst (Fahrtenbuch)

Wenn du im Außendienst viele verschiedene Fahrten mit deinem Privatwagen hattest, ist die separate Angabe dieser Fahrten in der Taxfix-App möglicherweise mit viel Aufwand verbunden. In diesem Fall kannst du die Fahrtkosten selber berechnen und als gesonderten Kostenpunkt erfassen. Gehe dazu wie folgt vor:

  • Wähle als Arbeitsort “Außendienst/Auswärtstätigkeit

  • Gib an, dass du ausschließlich mit dem Firmenwagen unterwegs warst. Dies hat zur Folge, dass der Weg nicht abgefragt wird

  • Erfasse anschließend, falls gegeben, alle Abwesenheiten. Die Verpflegungspauschale berechnet unsere App automatisch

  • Folge dem Verlauf der Fragen und gebe weitere berufsbezogene Kosten an, die auf dich zutreffen

  • Wähle bei der Frage nach “weiteren Ausgaben für den Job” den Punkt “Sonstiges” und gib den von dir errechneten Gesamtbetrag der Fahrtkosten für das Jahr an. Wir erläutern die Berechnung der Kosten mit Hilfe der Kilometerpauschale hier


War diese Antwort hilfreich für dich?